nachhaltige Entwicklung

Energienutzung

Die Energienutzung auf der Ebene unseres Produktionssystems emittiert keine direkten Luftemissionen. Wir minimieren unseren Energieverbrauch, indem wir während unserer Produktionsprozesse, die mit Strom betrieben werden, auf Heizung verzichten.
Wir sind stolz darauf, dass wir zu 100 % mit Strom aus europäischer Wasserkraft versorgt werden, und wir wollen in naher Zukunft noch besser werden, indem wir auf erneuerbaren Strom aus Wind- und Sonnenenergie umsteigen. Im Jahr 2020 belief sich die Gesamtmenge des Stromverbrauchs auf Werksebene auf 98,77 MWh.
Für die Beheizung unserer Produktionsanlage verwenden wir Erdgas, das für etwa 50 tCO2e* der gesamten indirekten Emissionen pro Jahr verantwortlich sein kann.

*Dies ist eine Schätzung, die anhand eines Emissionsfaktors (tCO2e/Brennstoffeinheit) vorgenommen wurde.

Das Management unseres Wasserverbrauchs ist für uns eine Priorität, da Wasser einen großen Teil unserer Geschäftsaktivitäten ausmacht. Zu diesem Zweck haben wir in ein Regenwassersammelsystem investiert, das wir vor kurzem im Zuge der Erweiterung unserer Anlage erweitert haben.

Im Jahr 2020 wurden 1855m³ Regenwasser von unseren Dächern aufgefangen, was 55% unseres gesamten Wasserverbrauchs entspricht, d. h. weniger als die Hälfte (1490m³) wurde aus der kommunalen Wasserversorgung entnommen. Dank unseres geschlossenen Wasserkreislaufs geben wir während der Produktionsphase kein verunreinigtes Wasser an die Kläranlage ab.

Das für sanitäre Zwecke verwendete Wasser wird aus der kommunalen Wasserversorgung entnommen (339m³) und anschließend in die kommunale Kläranlage eingeleitet.

Das grundlegende Wasserstressrisiko für unseren Produktionsstandort in Bissen ist laut WRI Aqueduct Water Risk Atlas “mittelhoch”, wobei das wichtigste Wassereinzugsgebiet der Rhein ist.

Wasserverbrauch

Soziale Fairness

Wir bei FLOWEY® machen uns Gedanken über unsere sozialen Auswirkungen und kümmern uns um unsere Mitarbeiter. In unseren Betrieben ist es uns wichtig, dass unsere Mitarbeiter gehört werden und sich frei fühlen, ihre Bedenken zu äußern. Der Umgang mit solchen Anliegen wird durch interne Verfahren garantiert, die sich an unserer Menschenrechtspolitik orientieren.

Auch unsere Interessensvertreter liegen uns am Herzen, und wir wollen uns verbessern, indem wir unsere Wertschöpfungskette weiter ausbauen. Unser Verhaltenskodex für Lieferanten konzentriert sich auf ethische Beschaffungsaspekte wie die Einhaltung nationaler Gesetze und Vorschriften, Menschenrechte, Gesundheit und Sicherheit am Arbeitsplatz sowie Diskriminierung und Vielfalt.

Unsere Interessensvertreter können Bedenken und Feedback zu sozialen Aspekten über unser Beschwerdeformular vorbringen. Sobald es ausgefüllt ist, muss es an die folgende E-Mail-Adresse info@flowey.com  geschickt werden, wo Ihre Beschwerde so schnell wie möglich bearbeitet wird.

Anzahl der Lieferanten nach Land des Einkaufs

Bei diesen Berechnungen werden alle direkten Lieferanten/Vertriebshändler sowie die Lieferanten der Endfertigung berücksichtigt. Es werden nur die Lieferanten von Rohstoffen und Verpackungen berücksichtigt.